Rubrik: Aktuelles

Ordentliche Einbürgerung; Regierungsrat stützt Entscheid des Gemeinderats

 

Der Gemeinderat lehnte auf Empfehlung der Einbürgerungsdelegation am 23. Januar 2017 das Gesuch um Zusicherung des Gemeindebürgerrechts für ein irakisches Ehepaar wegen unge­nügender Kenntnisse der deutschen Sprache ab. Zudem wurde die kulturelle Integration der Eheleute nach dem Einbürgerungsgespräch als ungenügend beurteilt.

Das Ehepaar erhob gegen den ablehnenden Entscheid Beschwerde beim Regierungsrat des Kantons Aargau. In einem ausführlichen Beschluss bestätigte der Regierungsrat den ablehnenden Entscheid des Gemeinderats und wies die Beschwerde vollumfänglich ab. Die Kosten des Verfahrens haben die Beschwerdeführer zu tragen.

 

zurück - Druckversion

webdesign & cms by backslash