Aufhebung von Nebensammelstellen

 

Die Rechnungsabschlüsse der vergangenen Jahre zeigen, dass die Abfallentsorgung nicht vollständig mit den Gebühreneinnahmen finanziert werden kann, wie es für Eigenwirtschaftsbetriebe vorgeschrieben ist. Auch das Rechnungsjahr 2016 schliesst bei der Abfallbewirtschaftung mit einem Aufwandüberschuss. Ist die Eigenwirtschaftlichkeit nicht gegeben, sind entsprechende Massnahmen zu ergreifen. Weiter ist die seit längerer Zeit bekannte Problematik mit der Nichtein­haltung von Richtlinien und Benützungszeiten der Nebensammelstellen in Wohn­quartieren anzugehen.

Mit der Aufhebung der Nebensammelstellen an der Holzstrasse und am Schinhuet­weg per 31. Dezember 2015 und wenig später der Sammelstelle an der Bergstrasse 13 wurden Massnahmen getroffen. Zudem werden die Papier- und Karton­sammlungen seit dem Jahr 2016 gemeinsam und monatlich durchgeführt. Weiter wurde die Multisammelstelle an der Industriestrasse 33 so konzipiert, dass auch ausserhalb der Öffnungszeiten zugängliche Behälter zur Verfügung stehen, damit Aluminium, Glas, Textilien und Weissblechdosen entsorgt werden können.

Die aktuelle finanzielle Situation sowie die Nichteinhaltung von Richtlinien und Benützungszeiten der verbleibenden Nebensammelstellen verbunden mit Lärm­emissionen und Entsorgungen von auswärtigen Personen erfordern eine weitere Überarbeitung des Abfall- und Entsorgungskonzepts. Durch die Schliessung von weiteren Nebensammelstellen können Betriebs- und Lärmprobleme in den Quartieren beseitigt und Kosten in bemerkenswerter Höhe eingespart werden. Der Gemeinderat hat deshalb beschlossen, die Nebensammelstellen am Pappelweg und an der Walther-Bürsten-Strasse per 31. August 2017 aufzuheben.

 

Die Öffnungszeiten der Mulitsammelstelle an der Industriestrasse 33 lauten:

Montag                 16.00 - 18.00 Uhr

Mittwoch              14.00 - 16.00 Uhr

Samstag               09.30 - 11.30 Uhr


 



 
 

 

 

 


Meldung druckenText versendenFenster schliessen