Abstimmungen - fehlende Perforation und Info an die Stimmberechtigten

 

Fehlende Perforation
Leider ist der für die Produktion der Abstimmungsvorlagen zuständigen Druckerei ein Fehler unterlaufen. Die Druckerei hat es unterlassen, die A5-Stimmzettel der kantonalen Vorlagen 4 und 5 in der Mitte zu perforieren. Die Vorbereitungen zum Versand der Abstimmungsunterlagen waren in Oberentfelden bereits so weit fortgeschritten, dass der Nachdruck der Druckerei mit der Perforation nicht mehr berücksichtigt wurde. Die Stimmberechtigten können die nicht perforierten Stimmzettel wie üblich für die Abstimmung verwenden.


Grundsätzliches Verfahren

Falls Sie das Antwortkuvert der Post übergeben, muss dieses mindestens eine Woche vor der Abstimmung eingeworfen werden, da die Kuverts per B-Post zurückgesandt werden. Der lange Postweg lässt sich vermeiden – werfen Sie das Antwortkuvert direkt in den dafür beschrifteten Gemeindebriefkasten.

Bitte unterschreiben Sie unbedingt den Stimmrechtsausweis, ansonsten ist die Stimmabgabe leider ungültig.

Bitte trennen Sie die perforierten Wahlzettel nicht voneinander ab und falten Sie diese auch nicht – Sie erleichtern so dem Wahlbüro das Auszählen. Das Wahlgeheimnis ist mit dem Verkleben des Stimmzettelkuverts gewährt.

Wir danken Ihnen für die wertvolle Mithilfe.

Weitere Informationen zu Abstimmungen und Wahlen finden Sie hier.


Meldung druckenText versendenFenster schliessen