Aktuelles

Mitteilung vom:
21.09.2021

In Oberentfelden leben rund 8'500 Einwohner. Die Gemeinde liegt südlich von Aarau und ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und dem nahen Autobahnanschluss gut erreichbar. Das Gemeindehaus befindet sich im Dorfzentrum.

Das Gemeindesteueramt, welches rund 5'000 Steuerpflichtige betreut, sucht zur Ergänzung des Teams per 1. Januar 2022 oder nach Vereinbarung einen oder eine

 

Sachbearbeiter/in Steueramt 100 %

 

Haben Sie Freude am Kontakt mit der Bevölkerung? Behalten Sie auch in hektischen Phasen einen kühlen Kopf? Wenn Sie zudem noch sehr selbstständig arbeiten möchten, sollten wir uns kennen lernen.

Der vielseitige und anspruchsvolle Tätigkeitsbereich umfasst sämtliche Arbeiten im Zusammenhang mit der Veranlagung von unselbstständig erwerbenden Personen und administrative Aufgaben.

 

Unser Angebot:

  • selbstständige, interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit
  • angenehmes Arbeitsklima in einem motivierten und fachlich versierten Team
  • moderne EDV-Lösungen
  • UnterstĂĽtzung bei der Weiterbildung

 

Anforderungen:

  • abgeschlossene Verwaltungslehre oder gleichwertige Ausbildung
  • Berufserfahrung im Steuerwesen
  • Weiterbildung CAS öffentliches Gemeinwesen, Fachrichtung Steuern von Vorteil
  • exakte und zuverlässige Arbeitsweise
  • gute Umgangsformen, Einsatzfreude und Belastbarkeit

 

Haben Sie noch Fragen? Steueramtsvorsteher Thomas Leutwyler (Telefon 062 737 51 31) erteilt Ihnen gerne weitere AuskĂĽnfte. Infos ĂĽber unsere Gemeinde finden Sie auch auf www.oberentfelden.ch.

Ihre schriftliche Bewerbung mit Lebenslauf, Zeugnissen und Foto richten Sie bitte bis am 8. Oktober 2021 per Mail an thomas.leutwyler@oberentfelden.ch oder per Post an den Gemeinderat, Dorfstrasse 7, 5036 Oberentfelden.

 

Mitteilung vom:
03.09.2021

Die Verfallanzeigen für die Steuern 2021 werden im September versandt. Die Verfallanzeige ist keine Mahnung. Sie weist darauf hin, dass die - in der Regel provisorische Steuerforderung - am 31. Oktober 2021 fällig wird. Werden die provisorischen Steuern 2021 nicht bis zum 31. Oktober 2021 beglichen, wird im November die 1. Mahnung zugestellt. Diese ist gebührenpflichtig, es werden CHF 35.00 belastet. Sollte eine Begleichung der provisorischen Steuern bis zum Fälligkeitsdatum nicht möglich sein, bitten wir Sie, sich bei der Finanzverwaltung zu melden: finanzverwaltung@oberentfelden.ch oder 062 737 51 40.

Mitteilung vom:
02.09.2021

Das Verfahren für die Prämienverbilligung (PV) 2022 hat gestartet. Bis Ende September 2021 erfolgt der reguläre Hauptversand der Anmeldecodes. Wer bis Ende September keinen Code für die PV 2022 erhalten hat, kann diesen ab Oktober 2021 unter www.sva-ag.ch/pv bestellen.

Ablauf Prämienverbilligung 2022

Einwohnerinnen und Einwohner im Kanton Aargau, die 2022 Anspruch auf Prämienver­billigung haben, können in wenigen Schritten ihren Antrag Online stellen. Personen mit einer definitiven Steuerveranlagung des Kantons Aargau aus dem Jahr 2019 und einem möglichen Anspruch auf Prämienverbilligung erhalten einen Code.

Die Antragsfrist läuft am 31. Dezember 2021 ab – danach können Sie keinen Antrag auf Prämienverbilligung 2022 mehr stellen.

 

Einwohnerinnen und Einwohner, welche bei der Online-Anmeldung Hilfe benötigen, können bis am 22. Dezember 2021 unter folgender Telefonnummer einen Termin vereinbaren 062 737 51 89. Termine nur nach vorgängiger telefonischer Vereinbarung.

Bitte bringen Sie einen Ausweis und Ihren persönlichen Code mit.

Mitteilung vom:
06.08.2021

Die Büros und Telefone der Bauverwaltung bleiben bis 31. Dezember 2021 vorübergehend jeweils am Montag-, Donnerstag- und Freitagnachmittag geschlossen. In dringenden Fällen ist die Bauverwaltung per E-Mail bauverwaltung@oberentfelden.ch oder unter den persönlichen Mailadressen erreichbar. Ab 3. Januar 2022 gelten wieder die ordentlichen Öffnungszeiten.

Mitteilung vom:
25.05.2021

Seit anfangs 2021 kann die Feuerwehr Entfelden-Muhen die Entfernung von Wespennestern nicht mehr als Dienstleistung anbieten. Die Bevölkerung von Muhen, Oberentfelden und Unterentfelden wird gebeten, sich ab sofort an ein entsprechendes Fachunternehmen (Stichwort Wespennester entfernen) zu wenden.

Mitteilung vom:
17.03.2021

Ab 2021 gelten neue Regeln zum Wirten ohne Fähigkeitsausweis

Der Regierungsrat hat die Gastgewerbeverordnung (GGV) revidiert. Die Ă„nderung die am 1. Januar 2021 in Kraft tritt basiert auf einer durchgefĂĽhrten Analyse bei Gemeinden und der Gastronomie-Branche. Weitere Informationen dazu finden Sie in den unten aufgefĂĽhrten Links.

Gemäss GGV § 6 besteht eine Meldepflicht, wonach eine dauerhafte Betriebsaufnahme mindestens 30 Tage im Voraus gemeldet werden muss.

Die Gemeindekanzlei steht Ihnen für weitere Informationen und Abklärungen gerne zur Verfügung.

Mitteilung vom:
11.03.2021

TelefonbetrĂĽger, die sich als Polizisten ausgeben, sindzu einer wahren Landplage geworden. Obwohl die meisten Betroffenen den Schwindel durchschauen, fordert die Masche immer wieder Opfer. Die Kantonspolizei mahnt zu Vorsicht.

Die Polizei habe Einbrecher festgenommen, sagt die hochdeutsch sprechende Stimme am Telefon. Der Anrufer, der sich als Angehöriger der Kantonspolizei Aargau ausgibt, erklärt weiter, dass noch Mittäter auf freiem Fuss seien. Und diese trachteten nach dem Vermögen der angerufenen Person. Nicht einmal auf der Bank sei das Geld sicher, da dort Komplizen sässen. Hoffnung bestehe nur noch, wenn die betroffene Person das Geld sofort der Polizei übergebe. Ein Zivilbeamter würde vorbeikommen, um das Geld abzuholen.

Diese buchstäbliche Räubergeschichte wird täglich unzähligen Aargauerinnen und Aargauern am Telefon aufgetischt. Die meisten durchschauen den Schwindel und melden dies der richtigen Polizei.

So plump die Masche auch scheint, fordert sie dennoch immer wieder Opfer. Die Kantonspolizei Aargau weiss auch von einer neuen Methode, welche die Betrüger bei einzelnen  Opfern anwendeten. So hatten die Kriminellen den Zugang zum Computer erwirkt und danach mit installierter Fernwartungssoftware die Kontrolle über das E-Banking der Opfer übernommen. Wie so oft stehen ältere Menschen im Fokus der professionellen Betrüger, welche in aller Regel vom Ausland her operieren. Die Kantonspolizei Aargau warnt daher namentlich Seniorinnen und Senioren vor diesem Phänomen.

 

Die wichtigsten Ratschläge lauten:

  • Gehen Sie am Telefon nie auf eine Geldforderung ein.
  • Wenn Sie jemand am Telefon unter Druck setzt, beenden Sie das Gespräch sofort. Dies ist nicht unhöflich, sondern dient Ihrem Schutz.
  • Nehmen Sie Warnungen von Bankangestellten am Schalter ernst und lassen Sie deren UnterstĂĽtzung zu.
  • Ăśbergeben Sie niemals Bargeld oder Wertsachen an eine Ihnen unbekannte Person.
  • Warnen Sie ältere Leute aus Ihrem Umfeld ĂĽber diese Betrugsmasche.
  • Melden Sie verdächtige Situationen sofort der Polizei (Notruf 117).
  • Bei Fragen wenden Sie sich an die Polizeiliche Beratungsstelle der Kriminalprävention via Telefon 062 835 80 90.
  • Und denken Sie daran: Die richtige Polizei wĂĽrde Sie niemals auffordern, Geld oder Wertsachen abzugeben.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Kantonspolizei Aargau.

Maskenpflicht
Mitteilung vom:
19.10.2020

Seit Montag, 19. Oktober 2020, gilt in allen Bereichen der Gemeindeverwaltung eine Maskenpflicht.

Die Maskenpflicht gilt im gesamten Gemeindehaus. Die Maske ist auch zu  tragen, wenn eine Abtrennung, z.B. Plexiglasscheibe, vorhanden ist. Bei der Multisammelstelle gilt auch eine Maskenpflicht. Die Gemeindeverwaltung sowie der Werkhof stellen keine Masken zur Verfügung.

Wir bitten Sie, die Gemeindeverwaltung nur in dringenden Fällen aufzusuchen, die Ihre persönliche Anwesenheit zwingend erfordern. In allen anderen Fällen benutzen Sie bitte die digitalen Angebote auf unserer Website oder kontaktieren Sie die Gemeindeverwaltung einfach telefonisch oder per Mail.

FĂĽr Fragen betreffend dem Coronavirus wenden Sie sich bitte direkt an die Cornona Info-Hotline Kanton Aargau (+41 (0)62 835 51 10 oder coronavirus@ag.ch).

Die Gemeindeverwaltung Oberentfelden dankt für das Einhalten der Vorschrift und für das Verständnis.

 

Gemeindeverwaltung
Dorfstrasse 7
5036 Oberentfelden

 

Ă–ffnungszeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag
08.00 bis 11.30 Uhr
14.00 bis 17.00 Uhr / Dienstag bis 18.00 Uhr

Mittwoch
08.00 bis 11.30 Uhr / Nachmittag geschlossen

Freitag
08.00 bis 15.00 Uhr durchgehend

Bitte beachten Sie die Ă–ffnungszeiten der Bauverwaltung.

Wir bitten Sie, nach Möglichkeit den Online-Schalter zu benutzen.

Das Tragen einer Schutzmaske ist obligatorisch.

 

Die Kontaktangaben der Pikettdienste für die Elektrizitätsversorgung und die Wasserversorgung ausserhalb der Bürozeiten finden Sie hier.