Aktuelles

Mitteilung vom:
14.06.2021

Sie sind eine junge, aufgeweckte und aufgestellte Person, haben angenehme Umgangsformen und Freude am Kontakt mit Menschen? Sie sind auf der Suche nach einem interessanten und zukunftsorientierten Ausbildungsplatz? Dann sind Sie bei uns richtig! Die Gemeindeverwaltung Oberentfelden bietet  ab August 2022 eine Ausbildung als

Kauffrau oder Kaufmann EFZ (E- oder M-Profil)

Wenn Sie an einer vielseitigen und abwechslungsreichen Ausbildung in der öffentlichen Verwaltung (Gemeindekanzlei, Einwohnerdienste, Finanzverwaltung, Steueramt und Betreibungsamt) interessiert sind, laden wir Sie ein, Ihre Bewerbung mit Lebenslauf, Schulzeugnissen, Foto sowie Check S2 mit Anforderungsprofil-Vergleich bis spätestens 6. August 2021 an die Gemeindekanzlei, Dorfstrasse 7, 5036 Oberentfelden, einzureichen.

N√§here Ausk√ľnfte √ľber die Lehrstelle erteilt gerne Florian Semmler, Gemeindeschreiber-Stellvertreter, unter Telefon 062 737 51 23 oder per Mail florian.semmler@oberentfelden.ch.
 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Mitteilung vom:
07.06.2021

Falls Sie Ihre Sommerferien im Ausland verbringen m√∂chten, vergessen Sie nicht, Ihre Reiseausweise auf die G√ľltigkeit zu √ľberpr√ľfen, damit Sie Ihren Urlaub auch geniessen k√∂nnen! Es ist sehr √§rgerlich, wenn die Vorfreude auf den Urlaub durch aufw√§ndiges Besorgen von neuen Ausweispapieren getr√ľbt wird, weil man zu sp√§t reagiert hat.
 

Ausstellung Reisepass

Der Reisepass wird durch das Passamt in Aarau ausgestellt. Beachten Sie das Kombiangebot mit welchem Reisepass und Identit√§tskarte (ID) verg√ľnstigt beantragt werden k√∂nnen. Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link.


Ausstellung Identitätskarte (ID)

Falls Sie lediglich eine Identitätskarte (ID) benötigen, kann diese bei den Einwohnerdiensten Oberentfelden beantragt werden. Weitere Informationen zum Vorgehen finden Sie unter diesem Link.
 

Ausländische Reisedokumente

Ausl√§ndische Staatsangeh√∂rige haben die Reisedokumente √ľber die Vertretung in der Schweiz (Konsulat oder Botschaft) zu beantragen. Unter diesem Link finden Sie eine Liste mit den ausl√§ndischen Vertretungen in der Schweiz.

Mitteilung vom:
01.06.2021

Am Sonntag, 26.¬†September 2021, finden die Gesamterneuerungswahlen der Beh√∂rden und Kommissionen f√ľr die Amtsperiode 2022/2025 statt. Zu w√§hlen sind:

  • Gemeinderat (5 Mitglieder)
  • Gemeindeammann
  • Vizeammann
  • Finanzkommission der Einwohnergemeinde (5 Mitglieder vorbehalten der Abstimmung vom 13. Juni 2021)
  • Steuerkommission (3 Mitglieder und 1 Ersatzmitglied)
  • Wahlb√ľro (3 Mitglieder und 3 Ersatzmitglieder)


Anmeldeverfahren
Wahlvorschl√§ge sind gem√§ss ¬ß¬†29a des Gesetzes √ľber die politischen Rechte (GPR) und ¬ß¬†21b der Verordnung √ľber die politischen Rechte (VGPR) von zehn Stimmberechtigten des Wahlkreises zu unterzeichnen und bei der Gemeindekanzlei bis sp√§testens am 44.¬†Tag vor dem Wahltag, das heisst bis Freitag, 13.¬†August 2021, 12.00 Uhr, einzureichen. Formulare k√∂nnen bei der Gemeindekanzlei oder bei den Downloads (siehe unten) bezogen werden. Die Namen der Vorgeschlagenen werden allen Stimmberechtigten mit einem dem Wahlmaterial beigelegten Informationsblatt bekannt gegeben. Im ersten Wahlgang sind aber auch nicht angemeldete Personen w√§hlbar. Als Gemeindeammann oder Vizeammann kann eine Person nur g√ľltige Stimmen erhalten, wenn ihr gleichzeitig auch die Stimme als Mitglied des Gemeinderats gegeben wird (¬ß¬†27a Abs. 2 GPR).


Stille Wahlen
F√ľr die Gemeinderatswahlen findet zwingend ein Urnengang statt. Stille Wahl ist erst in einem allf√§lligen zweiten Wahlgang m√∂glich.

Werden f√ľr die √ľbrigen Beh√∂rden und Kommissionen nicht mehr w√§hlbare Kandidatinnen und Kandidaten vorgeschlagen als zu w√§hlen sind, wird mit der Publikation der Namen eine Nach¬≠meldefrist von 5 Tagen angesetzt, innert der neue Vorschl√§ge unterbreitet werden k√∂nnen. Gehen innert dieser Frist keine neuen Anmeldungen ein, werden die Vorgeschlagenen vom Wahlb√ľro als in stiller Wahl f√ľr gew√§hlt erkl√§rt (¬ß¬†30a GPR).

Wahlb√ľro Oberentfelden

Mitteilung vom:
27.05.2021

In den Strassenraum hineinwachsende B√§ume und Str√§ucher sind immer wieder Ursache von Unf√§llen, behindern Fussg√§nger und erschweren den Einsatz der Strassenwischmaschine. S√§mtliche Strassenanlieger werden aufgefordert, ihre B√§ume, Str√§ucher und Hecken periodisch zur√ľckzuschneiden.
 

Folgende Vorschriften sind zu beachten:

  • Die Pflanzen d√ľrfen die Parzellengrenze nur √ľberragen, wenn die lichte H√∂he von 4.50 m √ľber Strassen und von 2.50 m √ľber Gehwegen eingehalten wird.
  • Bei Einm√ľndungen und engen Kurven muss ein sichtfreier Raum zwischen einer H√∂he von 80 cm und 3 m gew√§hrleistet sein.
  • Strassenlampen und Verkehrssignaltafeln d√ľrfen nicht √ľberwachsen sein.
  • Damit die Strassenreinigungsarbeiten nicht behindert werden, m√ľssen Rand- und Wassersteine von √ľberh√§ngenden Str√§uchern und Bodendeckern freigehalten werden.


Wir machen darauf aufmerksam, dass Eigent√ľmer von sicht- und verkehrsbehindernden B√§umen und Str√§uchern f√ľr allf√§llige Sch√§den haftbar gemacht werden k√∂nnen. F√ľr jeden Beitrag zur Erh√∂hung der Verkehrssicherheit danken wir bestens.

Bauverwaltung

Mitteilung vom:
25.05.2021

Seit anfangs 2021 kann die Feuerwehr Entfelden-Muhen die Entfernung von Wespennestern nicht mehr als Dienstleistung anbieten. Die Bevölkerung von Muhen, Oberentfelden und Unterentfelden wird gebeten, sich ab sofort an ein entsprechendes Fachunternehmen (Stichwort Wespennester entfernen) zu wenden.

Mitteilung vom:
12.05.2021

Die Gemeinde Oberentfelden hat 2016 das Projekt "Lohn statt Sozialhilfe" lanciert. Ziel dieses Projekts ist es, die Sozialhilfeausgaben langfristig zu senken und so die Gemeinderechnung zu entlasten. Laut Statistik belegt Oberentfelden einen der Spitzenpl√§tze im Kanton Aargau, wenn es um die Sozialhilfeausgaben geht. Inhaltlich ist vorgesehen, dass daf√ľr in Frage kommende Personen f√ľr die Dauer von drei Monaten von der Gemeinde angestellt werden. Die dadurch erlangte Referenz soll die Stellensuche erleichtern und eine Arbeitsintegration erm√∂glichen. Die Gemeinde kommt auch w√§hrend der dreimonatigen Einf√ľhrungsphase bei externen Arbeitgebern f√ľr den Lohn von vermittelten Personen auf. Dies erm√∂glicht es den Arbeitgebern, neue Mitarbeitende ohne grossen Zeitdruck einzuarbeiten. M√∂glich ist aber auch eine Vermittlung von kurzen Arbeitseins√§tzen. Das befristete Projekt ist vorerst bis 31. M√§rz 2024 bewilligt.
 

Wertvolles Projekt

Wie wertvoll das Projekt ist, belegen folgende Zahlen. Im Jahr 2020 wurden 29 Personen in den ersten oder zweiten Arbeitsmarkt vermittelt. Es handelt sich dabei um Festanstellungen, Tempor√§r¬≠eins√§tze und Anstellungen im Stundenlohn. Insgesamt konnten dadurch elf Klienten von der Sozialhilfe abgel√∂st werden. Sie wurden alle durch den Jobcoach und die Leitung der innerhalb des Projekts gef√ľhrten Bewerbungswerkstatt betreut und begleitet. Weiter erwies sich der interne Deutschkurs als wirksames Instrument bei der Integration von Klienten ausl√§ndischer Herkunft.
 

Jobcoach als Schl√ľsselrolle

Die Nachfolge des bisherigen Jobcoachs - Rolf Oppikofer √ľbernimmt innerhalb der Gemeindever¬≠waltung die Funktion des Sozialarbeiters - wurde √∂ffentlich ausgeschrieben. Aus einer Reihe von Bewerbungen entschied sich der Gemeinderat f√ľr Andreas Z√ľrcher. Dieser verf√ľgt √ľber lang¬≠j√§hrige Erfahrungen in verschiedenen Bereichen, so z.B. in der Personalentwicklung. Er wohnt in Oberentfelden und ist bestens vernetzt. Der Jobcoach geh√∂rt zum Team der Sozialen Dienste. Er hat im Parterre des Gemeindehauses ein gut zug√§ngliches B√ľro bezogen.
 

Zusammenarbeit mit Firmen und Institutionen

Damit er seine Aufgabe erf√ľllen kann, ist der Jobcoach auf eine gute Zusammenarbeit mit √∂ffent¬≠lichen und privaten Arbeitgebern angewiesen. Diese Zusammenarbeit soll weiter ausgebaut und damit auch zus√§tzliche Einsatzm√∂glichkeiten f√ľr Stellensuchende geschaffen werden. Interessierte Firmen und Institutionen k√∂nnen sich gerne direkt beim Jobcoach melden (Telefon 062 737 51 87).
 

Kontaktperson f√ľr weitere Ausk√ľnfte:

Petra Huckele, Vizeammann
Telefon 079 366 63 54
petra.huckele@oberentfelden.ch

Mitteilung vom:
25.03.2021

Lohn der Oberentfelder Behörde soll gleich bleiben

Der Gemeinderat schl√§gt der Gemeindeversammlung vom 7.¬†Juni 2021 vor, die Entsch√§digung der Gemeinderatsmitglieder in der n√§chsten vierj√§hrigen Amtsperiode unver√§ndert zu belassen, n√§mlich mit 60'000 Franken f√ľr den Gemeindeammann, 27'500¬†Franken f√ľr den Vizeammann und je 22'000¬†Franken f√ľr die drei Gemeinder√§te. Vor zw√∂lf Jahren wurden die Ans√§tze um rund 2¬†% angehoben. Mit der pauschalen Besoldung abgegolten sind die ordentlichen Gemeinderats¬≠sitzungen inklusive Aktenstudium, mit dem Ressort zusammenh√§ngende interne Besprechungen und Repr√§sentationsaufgaben.


Gemeinder√§tin Priska Ott tritt zur√ľck

Gemeinder√§tin Priska Ott, SVP, hat sich entschieden, nicht zur Wiederwahl anzutreten und somit per 31. Dezember 2021 von ihrem Amt zur√ľckzutreten. Die andern bisherigen Gemeinderats¬≠mitglieder Markus Bircher, gleichzeitig Gemeindeammann, Petra Huckele, Vizeammann, sowie Hans-Peter Widmer und Kevin Friker haben bereits zu einem fr√ľheren Zeitpunkt signalisiert, dass sie sich alle der Wiederwahl stellen werden. Der erste Wahlgang wird am 26. September 2021 stattfinden. Die Anmeldemodalit√§ten werden im Mai 2021 bekanntgegeben.

 

Mitteilung vom:
17.03.2021

Ab 2021 gelten neue Regeln zum Wirten ohne Fähigkeitsausweis

Der Regierungsrat hat die Gastgewerbeverordnung (GGV) revidiert. Die √Ąnderung die am 1. Januar 2021 in Kraft tritt basiert auf einer durchgef√ľhrten Analyse bei Gemeinden und der Gastronomie-Branche. Weitere Informationen dazu finden Sie in den unten aufgef√ľhrten Links.

Gemäss GGV § 6 besteht eine Meldepflicht, wonach eine dauerhafte Betriebsaufnahme mindestens 30 Tage im Voraus gemeldet werden muss.

Die Gemeindekanzlei steht Ihnen f√ľr weitere Informationen und Abkl√§rungen gerne zur Verf√ľgung.

Mitteilung vom:
15.03.2021

Rechnung 2020 der Einwohnergemeinde Oberentfelden

Die Erfolgsrechnung 2020 der Einwohnergemeinde Oberentfelden schliesst mit einem Ertrags√ľberschuss von 836'190 Franken ab. Das Budget rechnete mit einer ausgeglichenen Rechnung.

Die auf einem Steuerfuss von 110 % basierenden allgemeinen Gemeindesteuern √ľbertrafen das Budget um eine Million Franken. Rund die H√§lfte davon sind Nachtr√§ge aus fr√ľheren Jahren. Die Prognose f√ľr das aktuelle Jahr wurde um 215'000 Franken oder 1,5 Prozent √ľbertroffen. Die Gewinn- und Kapitalsteuern juristischer Personen lagen 277'000 Franken √ľber dem Budget. Wie schwankend diese Ertr√§ge sind ‚Äď und somit sehr schwierig zu budgetieren ‚Äď zeigt der um 650'000 Franken tiefere Ertrag des Vorjahres. Bei den Sondersteuern √ľberstiegen die Erbschafts- und Schenkungssteuern das Budget um 142'000 Franken. Andererseits wurde das Budget der Grundst√ľckgewinnsteuern um fast 80'000 Franken verfehlt und erreichte nicht einmal die H√§lfte des Vorjahres.

Aufwandseitig ist festzustellen, dass einige geplante Projekte nicht ausgef√ľhrt wurden. Rund eine halbe Million Franken lagen die baulichen Unterhaltsarbeiten f√ľr Hochbauten unter dem Budget. F√ľr den Unterhalt von Strassen und Tiefbauten wurden 300'000 Franken weniger als geplant ausgegeben. Die Kosten f√ľr die Kreisschule Entfelden unterschritten das Budget um 152'000 Franken. Anders verh√§lt es sich mit den Kosten f√ľr Sonderschulen und Berufsschulen, wo die Ausgaben um 115'000 Franken h√∂her waren. In der Kostenstelle Soziale Sicherheit ist gegen√ľber dem Budget ein Mehraufwand von 370'000 Franken festzustellen. Ein Teil davon betrifft die gesetzliche wirtschaftliche Hilfe mit einem Mehraufwand von netto 164'000 Franken. Die von Gesetzes wegen von der Gemeinde zu √ľbernehmenden Kosten f√ľr unbezahlte Krankenkassenpr√§mien belasteten die Rechnung mit 323'000 Franken, 200'000 Franken mehr als geplant. Die planm√§ssigen Abschreibungen von Sachanlagen lagen wegen der im Vorjahr notwendigen Bereinigung der Anlagebuchhaltung 170'000 Franken unter dem Budget.

Die Nettoinvestitionen der Einwohnergemeinde ohne die Eigenwirtschaftsbetriebe betrugen 1,6 Millionen Franken. Der Gemeindeanteil an den Investitionen der Schule Entfelden, zur Hauptsache die Erstellung von zwei Schulraumprovisorien f√ľr den Kindergarten, schlug mit 867'000 Franken zu Buche. Weitere Ausgaben betrafen Investitionen in den Strassenverkehr f√ľr 658'000 Franken und die Ausgaben zu Lasten der beiden Kredite Ausbau der Liegenschaft Hintere Bahnhofstrasse 1 und die Revision der Nutzungsplanung. Mit einer Selbstfinanzierung von √ľber 2,2 Millionen Franken konnten die relativ geringen Nettoinvestitionen vollumf√§nglich mit eigenen Mitteln finanziert werden.

Die Eigenwirtschaftsbetriebe Wasserversorgung, Abwasserbeseitigung und Elektrizitätsversorgung investierten mehr als zwei Millionen Franken in die Infrastruktur. Die Details zur Rechnung 2020 sind auf www.oberentfelden.ch im Online-Schalter abrufbar.

 

Dreistufiger Erfolgsausweis der Einwohnergemeinde ohne Eigenwirtschaftsbetriebe:

                                                           Rechnung 2020       Budget 2020

Betrieblicher Aufwand                                29'458'858        28'706'223
Betrieblicher Ertrag                                     29'032'444        27'432'116
Ergebnis aus betrieblicher Tätigkeit                 -426'414         -1'274'107

Ergebnis aus Finanzierung                             1'262'604          1'274'107
Operatives Ergebnis                                        836'190                        0

Ausserordentlicher Ertrag                                           0                        0
Gesamtergebnis Erfolgsrechnung                      836'190                        0

 

Finanzierungsausweis der Einwohnergemeinde ohne Eigenwirtschaftsbetriebe:

Investitionsausgaben                                    1'789'941          3'013'167
Investitionseinnahmen                                     194'906                        0
Nettoinvestitionen                                        1'595'035          3'013'167

Selbstfinanzierung                                        2'220'247          1'445'386

Finanzierungsergebnis                                      625'212         -1'567'781

Mitteilung vom:
11.03.2021

Telefonbetr√ľger, die sich als Polizisten ausgeben, sindzu einer wahren Landplage geworden. Obwohl die meisten Betroffenen den Schwindel durchschauen, fordert die Masche immer wieder Opfer. Die Kantonspolizei mahnt zu Vorsicht.

Die Polizei habe Einbrecher festgenommen, sagt die hochdeutsch sprechende Stimme am Telefon. Der Anrufer, der sich als Angeh√∂riger der Kantonspolizei Aargau ausgibt, erkl√§rt weiter, dass noch Mitt√§ter auf freiem Fuss seien. Und diese trachteten nach dem Verm√∂gen der angerufenen Person. Nicht einmal auf der Bank sei das Geld sicher, da dort Komplizen s√§ssen. Hoffnung bestehe nur noch, wenn die betroffene Person das Geld sofort der Polizei √ľbergebe. Ein Zivilbeamter w√ľrde vorbeikommen, um das Geld abzuholen.

Diese buchstäbliche Räubergeschichte wird täglich unzähligen Aargauerinnen und Aargauern am Telefon aufgetischt. Die meisten durchschauen den Schwindel und melden dies der richtigen Polizei.

So plump die Masche auch scheint, fordert sie dennoch immer wieder Opfer. Die Kantonspolizei Aargau weiss auch von einer neuen Methode, welche die Betr√ľger bei einzelnen¬† Opfern anwendeten. So hatten die Kriminellen den Zugang zum Computer erwirkt und danach mit installierter Fernwartungssoftware die Kontrolle √ľber das E-Banking der Opfer √ľbernommen. Wie so oft stehen √§ltere Menschen im Fokus der professionellen Betr√ľger, welche in aller Regel vom Ausland her operieren. Die Kantonspolizei Aargau warnt daher namentlich Seniorinnen und Senioren vor diesem Ph√§nomen.

 

Die wichtigsten Ratschläge lauten:

  • Gehen Sie am Telefon nie auf eine Geldforderung ein.
  • Wenn Sie jemand am Telefon unter Druck setzt, beenden Sie das Gespr√§ch sofort. Dies ist nicht unh√∂flich, sondern dient Ihrem Schutz.
  • Nehmen Sie Warnungen von Bankangestellten am Schalter ernst und lassen Sie deren Unterst√ľtzung zu.
  • √úbergeben Sie niemals Bargeld oder Wertsachen an eine Ihnen unbekannte Person.
  • Warnen Sie √§ltere Leute aus Ihrem Umfeld √ľber diese Betrugsmasche.
  • Melden Sie verd√§chtige Situationen sofort der Polizei (Notruf 117).
  • Bei Fragen wenden Sie sich an die Polizeiliche Beratungsstelle der Kriminalpr√§vention via Telefon 062 835 80 90.
  • Und denken Sie daran: Die richtige Polizei w√ľrde Sie niemals auffordern, Geld oder Wertsachen abzugeben.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Kantonspolizei Aargau.

Mitteilung vom:
25.01.2021

Anfangs Februar 2021 wird die Steuererkl√§rung 2020 zugestellt. Der Abgabetermin f√ľr unselbst√§ndig Erwerbende sowie Rentnerinnen und Rentner ist der 31. M√§rz 2021.

Es sei zusätzlich auf Folgendes hingewiesen:                                        

  • Alle Steuerpflichtigen haben die M√∂glichkeit, ihre mit EasyTax 2020 ausgef√ľllte Steuerkl√§rung samt ausgew√§hlten Beilagen in elektronischer Form an das Gemeindesteueramt zu √ľbermitteln.

    Das Ausf√ľllen der Steuererkl√§rung mit EasyTax erfolgt in gewohnter Form. Die Deklarationsdaten aus dem Vorjahr k√∂nnen wie bisher importiert werden. Im Schlussdialog wird man gefragt, ob die Steuererkl√§rung ausgedruckt oder elektronisch √ľbermittelt werden soll.

     
  • Bitte legen Sie die ausgef√ľllte Steuererkl√§rung und die Beilagen lose in den Hauptbogen. Die Verarbeitung ist f√ľr die Abteilung Steuern einfacher, wenn keine B√ľro-, Heftklammern oder Klarsichtmappen verwendet werden.
     
  • Unter www.ag.ch/steuern k√∂nnen Fristerstreckungen zur Abgabe der Steuererkl√§rung auch √ľbers Internet beantragt werden. Zur Sicherheit und Identifikation wird der pers√∂nliche "Code" ben√∂tigt. Dieser ist auf Seite 1 des Steuerformulars am linken Rand aufgedruckt.
     
  • Mit der √Ąnderung des kantonalen Steuergesetzes und der zugeh√∂rigen Verordnung auf 2019, wurden kostendeckende Geb√ľhren f√ľr Mahnungen und Betreibungen im Steuerwesen rechtlich verankert. F√ľr nicht rechtzeitig eingereichte Steuererkl√§rungen werden folgende Mahngeb√ľhren erhoben:
    • 1. Mahnung Fr. 35.00
    • 2. Mahnung Fr. 50.00
       
    • Bei Fristerstreckungen zur Einreichung der Steuererkl√§rung werden keine Geb√ľhren erhoben.
  • Unter www.steuern-easy.ch finden sich wertvolle Informationen und vielen Tipps zum Thema Steuern. Der Inhalt richtet sich im Besonderen an Jugendliche und junge Steuerpflichtige.
     
  • Zur Entlastung der durch die Corona-Pandemie belasteten Steuerpflichtigen hat das Kantonale Steueramt steuerliche Massnahmen f√ľr die ganze Bev√∂lkerung und alle Unternehmen im Kanton Aargau umgesetzt. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Kantons Aargau.
Maskenpflicht
Mitteilung vom:
19.10.2020

Seit Montag, 19. Oktober 2020, gilt in allen Bereichen der Gemeindeverwaltung eine Maskenpflicht.

Die Maskenpflicht gilt im gesamten Gemeindehaus. Die Maske ist auch zu¬† tragen, wenn eine Abtrennung, z.B. Plexiglasscheibe, vorhanden ist. Bei der Multisammelstelle gilt auch eine Maskenpflicht. Die Gemeindeverwaltung sowie der Werkhof stellen keine Masken zur Verf√ľgung.

Wir bitten Sie, die Gemeindeverwaltung nur in dringenden Fällen aufzusuchen, die Ihre persönliche Anwesenheit zwingend erfordern. In allen anderen Fällen benutzen Sie bitte die digitalen Angebote auf unserer Website oder kontaktieren Sie die Gemeindeverwaltung einfach telefonisch oder per Mail.

F√ľr Fragen betreffend dem Coronavirus wenden Sie sich bitte direkt an die Cornona Info-Hotline Kanton Aargau (+41 (0)62 835 51 10 oder coronavirus@ag.ch).

Die Gemeindeverwaltung Oberentfelden dankt f√ľr das Einhalten der Vorschrift und f√ľr das Verst√§ndnis.

 

Gemeindeverwaltung
Dorfstrasse 7
5036 Oberentfelden

 

√Ėffnungszeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag
08.00 bis 11.30 Uhr
14.00 bis 17.00 Uhr / Dienstag bis 18.00 Uhr

Mittwoch
08.00 bis 11.30 Uhr / Nachmittag geschlossen

Freitag
08.00 bis 15.00 Uhr durchgehend

Wir bitten Sie, nach Möglichkeit den Online-Schalter zu benutzen.

Das Tragen einer Schutzmaske ist obligatorisch. Bitte bringen Sie Ihre Masken persönlich mit.

 

Die Kontaktangaben der Pikettdienste f√ľr die¬†Elektrizit√§tsversorgung und die Wasserversorgung ausserhalb der B√ľrozeiten finden Sie hier.