Online-Schalter

Bauverwaltung

Bestellung
Abwasserreglement
Kontaktangaben

 

Die Bauverwaltung gibt Ihnen gerne Auskunft zur Zonierung und zu den Bauvorschriften.

Bestellung
Bau- und Nutzungsordnung (BNO) und Bauzonenplan
Kontaktangaben
Bestellung
Baugesuchsformular kommunal
Kontaktangaben

 

Das seit 1. Januar 2013 g√ľltige Abfallreglement mit dem dazugeh√∂renden Geb√ľhrentarif sowie der aktuelle Entsorgungskalender k√∂nnen hier heruntergeladen werden:

Hauskehricht und Gr√ľnabf√§lle

Kehricht aus Privathaushaltungen¬†und Gr√ľnabf√§lle werden w√∂chentlich ab den √ľblichen Bereitstellungspl√§tzen eingesammelt. Der Haushaltskehricht¬†ist in fest verschn√ľrten Kehrichts√§cken bis maximal 20 kg Gewicht oder in Normcontainern zu 120 bis 800 Litern bereitzustellen. Gr√ľnabf√§lle sind in Normcontainern mit 120 bis 800 Litern¬†oder¬†gem√§ss separater Beschreibung im Abfallreglement bereitzustellen.

 

Altmetall, Karton und Papier

F√ľr die¬†Entsorgung von Altmetall, Karton und Papier werden¬†Spezialsammlungen durchgef√ľhrt. Deren Termine und weitere Hinweise zu den¬†Spezialsammlungen¬†ersehen Sie aus dem Entsorgungskalender.

 

Kunststoff

Kunststoff kann bei der Multisammelstelle an der Industriestrasse 33 w√§hrend den ordentlichen √Ėffnungszeiten entsorgt werden. F√ľr die Entsorgung werden speziell angefertigte S√§cke ben√∂tigt. In Oberentfelden k√∂nnen die S√§cke bei der Poststelle und bei der Verkaufsstelle der AAR bus+bahn bezogen werden.

 

Bauschutt, Glas, Aluminium, Pet, etc.

F√ľr Abf√§lle, die weder der ordentlichen noch den Spezialsammlungen mitgegeben werden k√∂nnen, bestehen f√ľnf in verschiedenen Dorfteilen stationierte Sammelstellen und eine Multisammelstelle beim Werkhof an der Industriestrasse. Die detaillierten Informationen entnehmen Sie bitte dem Entsorgungskalender. Ausk√ľnfte erteilt ebenfalls die¬†Bauverwaltung unter Telefon 062 737 51 72¬†oder der¬†Werkhof unter Telefon 062 723 20 51.

 

Gewerbe- und Industriebetriebe

Abf√§lle¬†aus Gewerbe- und Industriebetrieben sind gegen Entrichtung von kostendeckenden Geb√ľhren gem√§ss den Vorschriften des Abfallreglements √ľber die √∂ffentliche Abfuhr zu entsorgen bzw. der Wiederverwertung zuzuf√ľhren. Die Abf√§lle sind ausschliesslich in Normcontainern bereitzustellen. Die Leerung eines Containers bis 360 Liter Inhalt kostet Fr.¬†25.--, diejenige eines 800 Liter Containers Fr.¬†42.--. Containermarken k√∂nnen bei den Einwohnerdiensten gegen Rechnung bestellt oder direkt bezogen und bezahlt werden.

 

Das Zuf√ľhren von Abf√§llen jeder Art, die ausserhalb des Gemeindegebiets anfallen, ist verboten. Verst√∂sse gegen das Abfallreglement, wie beispielsweise wildes Ablagern von Kehricht, Deponieren von Kehricht in √∂ffentlichen Papierk√∂rben, werden mit Busse bis Fr. 500.-- bestraft.

Bestellung
Meldeformular f√ľr Bauabnahmen (Baukontrollen)
Kontaktangaben
Bestellung
Wasserreglement
Kontaktangaben

Betreibungsamt

Gem√§ss Art. 8a SchKG erh√§lt jedermann Ausk√ľnfte aus dem Betreibungs- und Verlustscheinregister, welcher ein Interesse glaubhaft machen kann.
Ausz√ľge aus dem Betreibungsregister √ľber die eigene Person k√∂nnen beim Betreibungsamt bestellt werden. Ausz√ľge √ľber Drittpersonen sind unter Beilage eines Interessensnachweises und eines frankierten R√ľckantwortcouverts schriftlich beim Betreibungsamt zu bestellen. Die Auskunft wird zusammen mit der Geb√ľhrenrechnung zugestellt. Fehlt das frankierte R√ľckantwortkuvert, wird dieses verrechnet.

Registerausz√ľge k√∂nnen gegen Barzahlung auch pers√∂nlich am Schalter des Betreibungsamtes bezogen werden. F√ľr Ausz√ľge √ľber die eigene Person ist ein g√ľltiges Ausweisdokument vorzuweisen. Ausz√ľge √ľber Drittpersonen werden nur gegen Vorlage eines Interessensnachweises abgegeben.

F√ľr die Ausstellung eines Betreibungsregisterauszuges wird eine Geb√ľhr von CHF 17.00 verrechnet.

Bestellung
Betreibungsregisterauszug
Kontaktangaben

Finanzverwaltung

 

Die entsprechenden Daten k√∂nnen als Brosch√ľre¬†bei der Finanzverwaltung bestellt werden.

 

Die Bezahlung der Steuern muss zwingend mit dem codierten Einzahlungsschein erfolgen, ansonsten kann die korrekte Verbuchung Ihrer Zahlung nicht gew√§hrleistet werden. Bei Verlust dieses Einzahlungsscheines k√∂nnen bei der Finanzverwaltung neue Einzahlungsscheine angefordert werden. Die codierten Einzahlungsscheine k√∂nnen nur f√ľr das jeweilige Steuerjahr verwendet werden

 

Bestellung
Einzahlungsschein f√ľr Steuern
Kontaktangaben
Bestellung
Kontoauszug Steuern
Kontaktangaben

 

F√ľr das Inkasso der Kantons-, Gemeinde- und Kirchensteuern ist die Finanzverwaltung zust√§ndig. F√ľr die H√∂he der veranlagten Steuern ist das Steueramt zust√§ndig.

Sie haben die Möglichkeit, bei der Finanzverwaltung ein Gesuch um Zahlungsaufschub oder ein Gesuch um Ratenzahlung zu stellen. Der Verzugszins bleibt auch bei einer Stundung oder bei Ratenzahlungen bis zur vollständigen Zahlung geschuldet.

F√ľr das Inkasso der Kantons-, Gemeinde- und Kirchensteuern ist die Finanzverwaltung zust√§ndig. F√ľr die H√∂he der veranlagten Steuern ist das Steueramt zust√§ndig.

Sie haben die Möglichkeit, bei der Finanzverwaltung ein Gesuch um Zahlungsaufschub oder ein Gesuch um Ratenzahlungen zu stellen. Der Verzugszins bleibt auch bei einer Stundung oder bei Ratenzahlungen bis zur vollständigen Zahlung geschuldet.

Bestellung
Stundungs- und Ratengesuche
Kontaktangaben

Gemeindekanzlei / Einwohnerdienste

 

Urnenöffnungszeiten

Die Urnen¬†im Wahlb√ľro Oberentfelden sind jeweils am Hauptwahl- oder Abstimmungstag von 09.30 bis 10.00 Uhr, im Foyer des Gemeindehauses,¬†ge√∂ffnet.

Verantwortlich f√ľr die Durchf√ľhrung der Abstimmungen und Wahlen ist die Gemeindekanzlei.

Stimmberechtigt sind alle Schweizer B√ľrger nach zur√ľckgelegtem 18. Altersjahr, die nicht wegen Geisteskrankheit oder Geistesschw√§che entm√ľndigt sind.

Hinweis:
Die Resultate der Abstimmungen und Wahlen in der Gemeinde finden Sie jeweils im Anschlagkasten beim Gemeindehaus und unter www.oberentfelden.ch. Bitte beachten Sie, dass alle Gemeinderesultate im Anschlagkasten nur Teilresultate der Gemeinde Oberentfelden sind.



Briefliche Stimmabgabe: Was ist zu beachten?

  • Die briefliche Stimmabgabe ist ab Erhalt des Stimmmaterials m√∂glich.
  • Legen Sie die ausgef√ľllten Stimm- oder Wahlzettel in das amtliche Stimmzettelkuvert und kleben Sie dieses zu.
  • Unterschreiben Sie den Stimmrechtsausweis im entsprechenden Feld und legen Sie ihn zusammen mit dem Stimmzettelkuvert in das Antwortkuvert, so dass im Fenster die Anschrift des Wahlb√ľros erscheint.
  • Sie k√∂nnen das Antwortkuvert per Post schicken oder in den Gemeindebriefkasten werfen. Damit das Kuvert rechtzeitig eintrifft, hat die Aufgabe bei der Post mindestens 5 Tage vor dem Wahl- und Abstimmungstag zu erfolgen.

 

Stellvertretung: Wie vorgehen?

Ehegatten und Personen in eingetragener Partnerschaft d√ľrfen einander an der Urne im Wahlb√ľro unter gleichzeitiger Abgabe der beiden Stimmrechtsausweise vertreten. Die vertretene¬†Person hat ihren Stimmrechtsausweis zu unterschreiben.



Ung√ľltigkeit der brieflichen Stimmabgabe: Gr√ľnde

  • Sie verwenden das Ihnen zugestellte Stimm-Kuvert nicht als Antwort-Kuvert.
  • Sie vergessen, den Stimmrechtsausweis zu unterschreiben.
  • Sie legen die Wahl- bzw. Stimmzettel nicht in das amtliche Stimmzettel-Kuvert.
  • Sie vergessen, das amtliche Stimmzettel-Kuvert zu verschliessen.
  • Ihr Stimmkuvert trifft zu sp√§t ein.

 

 

Die Gemeindekanzlei beglaubigt die Echtheit von Unterschriften und von Fotokopien.

 

Unterschriftsbeglaubigung

Es ist ein pers√∂nliches Erscheinen notwendig. Mitzubringen ist ein g√ľltiger Personalausweis (Identit√§tskarte, Pass, F√ľhrerausweis).

 

Beglaubigung von Kopien

Das Originaldokument muss mitgebracht werden. Die Gemeindekanzlei wird die benötigte Anzahl Kopien davon erstellen und diese beglaubigen.

 

Kosten:
Unterschriftsbeglaubigung: CHF 20.00
Beglaubigung von Dokumenten: erste Seite CHF 10.00, jede weitere CHF 4.00.

 

Bei Todesf√§llen von EinwohnerInnen werden die Angeh√∂rigen gebeten, raschm√∂glichst mit der Gemeindekanzlei Kontakt aufzunehmen. In Absprache zwischen Trauerfamilie,¬†Gemeindekanzlei und Pfarramt werden¬†die Abdankung und¬†die Beisetzung festgelegt. Ebenfalls werden die Angeh√∂rigen √ľber die¬†wichtigsten organisatorischen¬†Vorkehrungen informiert.

F√ľr jegliche Fragen zum Bestattungswesen stehen Ihnen die Mitarbeitenden der Gemeindekanzlei unter Telefon 062 737 51 23 oder¬†E-Mail gerne zur Verf√ľgung. √úber die Feiertage erreichen Sie die Verantwortlichen t√§glich zwischen 09.00 und 10.00 Uhr unter Telefon 079 288 08 80. Detaillierte Informationen ersehen Sie ebenfalls aus dem separaten Merkblatt. Informationen zum Friedhof und den Grabarten finden Sie hier.

Die Erbbescheinigung gibt verbindlich Auskunft √ľber den Kreis der Erbberechtigten. Sie kann erst nach Ablauf der Ausschlagungsfrist von 3 Monaten (Art. 567 ZGB) ausgestellt werden. Andernfalls m√ľssen die Erben vorg√§ngig die Annahme der Erbschaft erkl√§ren.

Die Erbbescheinigung kann beim Gerichtspr√§sidium am letzten Wohnsitz der verstorbenen Person bestellt werden. F√ľr die Gemeinde Oberentfelden ist das Bezirksgericht Aarau zust√§ndig

Der Forstbetrieb Kölliken-Safenwil bewirtschaftet die Waldungen von Kölliken und Safenwil sowie im Auftragsverhältnis noch Oberentfelden. Als Betriebsleiter amtet Revierförster Severin Dommen. Die Anschrift lautet:

Forstbetrieb Kölliken-Safenwil
M√ľhlegasse 12
5742 Kölliken
Tel. 062 723 65 17
Natel 079 333 33 53
E-Mail: koelliken-safenwil@bluewin.ch

 

F√ľr die Erteilung eines Lernfahrausweises ist ein "Lernfahrgesuch" auszuf√ľllen.

  • Bitte Formular vollst√§ndig ausf√ľllen und alle Fragen beantworten.
  • F√ľr die Anmeldung ist ein farbiges Passfoto sowie eine Kopie des Nothelferausweises notwendig.
  • Der Sehtest bei einem diplomierten Optiker oder Arzt in der Schweiz ist Voraussetzung f√ľr die Ausstellung eines Lernfahrausweises und ist direkt auf dem Gesuchsformular auszuf√ľllen. Sehtests d√ľrfen nicht √§lter als 24 Monate sein.

Wird zum ersten Mal ein Lernfahrgesuch eingereicht, muss der/die Gesuchsteller/in pers√∂nlich bei den Einwohnerdiensten die Identifikation bzw. die Personalien best√§tigen lassen. Dazu ist ein Pass, Identit√§tskarte oder Ausl√§nderausweis mitzunehmen. Die Kosten f√ľr die Best√§tigung der Personalien betragen CHF 20.00.

Bei der Einreichung jedes weiteren Gesuches ist dies nicht mehr erforderlich.

 

 

Grundbuchausz√ľge k√∂nnen gegen Geb√ľhr beim Grundbuchamt bezogen werden. Ausk√ľnfte und Ausz√ľge aus dem Grundbuch sind erh√§ltlich beim Grundbuchamt Zofingen, Br√ľhlstrasse 5, 4800 Zofingen, Telefon 062 745 33 77, Fax 062 745 33 88

 

Wenn Sie sich beispielsweise im Verkehr mit Banken oder Beh√∂rden √ľber Ihre Handlungsf√§higkeit ausweisen m√ľssen, ben√∂tigen Sie ein Handlungsf√§higkeitszeugnis. Dieses best√§tigt die Handlungsf√§higkeit einer Person nach Art.¬†12¬†ZGB. Das Dokument gibt auch Auskunft √ľber eine eventuelle Einschr√§nkung der Handlungsf√§higkeit.

Das Zeugnis kann beim Familiengericht Aarau, Tel. 062 836 56 36, bestellt werden.

 

M√ľssen Sie f√ľr eine amtliche Angelegenheit oder zu einem anderen Zweck Ihren Wohnsitz nachweisen? Wir stellen Ihnen gerne eine¬†Hauptwohnsitzbescheinigung aus, welche Ihre Adresse und die Wohnsitzdauer in unserer Gemeinde best√§tigt. Sie k√∂nnen die¬†Hauptwohnsitzbescheinigung direkt am Schalter beziehen oder per Online-Bestellformular anfordern.

F√ľr die Ausstellung einer Hauptwohnsitzbescheinigung wird eine Geb√ľhr von CHF 20.00 verrechnet.

Bestellung
Hauptwohnsitzbescheinigung
Kontaktangaben

Als Wochenaufenthalter m√ľssen Sie sich bei den Einwohnerdiensten der Aufenthaltsgemeinde anmelden und einen Heimatausweis vorweisen. Der Heimatausweis wird von den Einwohnerdiensten der zivil- und steuerrechtlichen Wohnsitzgemeinde ausgestellt. Mit dem Heimatausweis erkl√§rt die Wohnsitzgemeinde, dass der Heimatschein dort deponiert ist. Der Heimatausweis ist in der Regel auf 1 Jahr befristet und kann um jeweils ein weiteres Jahr verl√§ngert werden.

F√ľr die Ausstellung einer Heimatausweises wird eine Geb√ľhr von CHF 20.00 verrechnet.

Bestellung
Heimatausweis
Kontaktangaben


Die jährliche Hundetaxe beträgt Fr. 120.-- pro Hund. Sie wird den Hundehaltern Ende April (Hundesteuerjahr von 1. Mai - 30. April) in Rechnung gestellt. Neue Hunde sind ab dem dritten Lebensmonat unter Vorweisung des Heimtierausweises bei den Einwohnerdiensten anzumelden. Ist der Hund gestorben oder hat den Besitzer gewechselt, ist dies den Einwohnerdiensten mitzuteilen.

 
Hundehalter sind gemäss § 5 des Hundegesetzes des Kantons Aargau verpflichtet:
a) ihren Hund so zu halten, dass Menschen und Tiere nicht gef√§hrdet oder √ľberm√§ssig bel√§stigt werden,
b) ihren Hund jederzeit unter ihrer Aufsicht und Kontrolle zu halten,
c) ihren Hund so zu halten, dass die Umwelt nicht belastet wird,
d) den Hundekot aufzunehmen und zu entsorgen,
e) daf√ľr zu sorgen, dass Dritte, denen der Hund anvertraut wird, in der Lage sind, die Hundehalterpflichten wahrzunehmen.

 

Mikrochip
Seit 2007 m√ľssen alle Hunde in der Schweiz eindeutig und f√§lschungssicher markiert und in der Datenbank¬†www.amicus.ch registriert sein. F√ľr Reisen in die Europ√§ische Union (EU) m√ľssen Hunde, Katzen und Frettchen mittels Mikrochip oder T√§towierung gekennzeichnet sein. H√§ufig gestellte Fragen rund um den Mikrochip des Hundes

 

Verhaltensauffällige Hunde
Der Bundesrat hat am 12. April 2006 Massnahmen zum Schutz vor gefährlichen Hunden erlassen, die primär der Vorbeugung dienen und Bissvorfälle vermeiden helfen sollen. Wenig später hat der Regierungsrat des Kantons Aargau einen Massnahmenkatalog auf Verordnungsstufe verankert.

 

Meldepflichtig sind:
- Tierärztinnen und Tierärzte
- √Ąrztinnen und √Ąrzte
- Tierheimverantwortliche Hundeausbilderinnen und -ausbilder
- Zollorgane
- Polizeiorgane der Gemeinden
- Gemeinderäte

Zust√§ndig f√ľr die Kontrollen und die Anordnung von Massnahmen bei verhaltensauff√§lligen Hunden oder in Tierschutzf√§llen ist der Veterin√§rdienst des Kantons Aargau. Der Veterin√§rdienst kl√§rt die F√§lle ab und f√ľhrt gegebenenfalls einen Verhaltenstest mit dem Hund durch.

 

Identitätskarte

Die Identitätskarte wird weiterhin in der heutigen Form ohne Datenchip ausgestellt und kann bei der Gemeinde beantragt werden (allerdings nicht im Kombiangebot).

Ausstellung einer Identitätskarte

Bitte melden Sie sich¬†pers√∂nlich¬†bei der Einwohnerkontrolle, damit ein elektronischer Antrag ausgestellt und von Ihnen unterschrieben werden kann. Minderj√§hrige und Bevormundete m√ľssen f√ľr die Beantragung eines Ausweises in Begleitung ihrer gesetzlichen Vertretung erscheinen.

Dazu bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit:

  • Identit√§tsnachweis
  • falls vorhanden, alte Identit√§tskarte
  • bei Verlust, Verlustmeldung der Polizei

Ein Foto wird vor Ort gemacht, es können keine ausgedruckten, mitgebrachten Fotos verwendet werden.

 

Pass 10 und Kombiangebot (Pass 10 und Identitätskarte)

Kann seit März 2010 nur noch beim Passamt bestellt werden. Weitere Informationen finden Sie unter:

www.schweizerpass.ch
www.ag.ch

 

Provisorischer Pass

In dringenden F√§llen kann bei der zust√§ndigen ausstellenden Beh√∂rde (Passamt Aarau) ein provisorischer Pass beantragt werden. Dieser weist in der Regel eine G√ľltigkeit von einem Jahr auf, ist aber bei der Einreise in die Schweiz wieder abzugeben.

 

Lieferfristen

Die Frist f√ľr die Zustellung des Ausweises betr√§gt in der Regel 10, maximal 15 Arbeitstage ab Genehmigung des Antrages durch die zust√§ndige Beh√∂rde. Der Ausweis wird direkt von der Produktionsstelle mit eingeschriebener Post an die vereinbarte Adresse zugestellt.

 

Kosten und G√ľltigkeit

Ausweis

G√ľltigkeit

Kosten inkl. Porto

beantragen bei

Identitätskarte

 

 

 

Minderjährige
Erwachsene

  5 Jahre
10 Jahre

CHF   35.00
CHF   70.00

Einwohnerdienste

Pass 10

 

 

 

Minderjährige
Erwachsene

  5 Jahre
10 Jahre
  

CHF   65.00
CHF 145.00
  

Passamt Aarau
www.schweizerpass.ch
Tel. +41 (0)62 835 19 28

Kombiangebot (Pass 10 und Identitätskarte)  

Minderjährige
Erwachsene
   

  5 Jahre
10 Jahre
  

CHF   78.00
CHF 158.00
  

Passamt Aarau
www.schweizerpass.ch
Tel. +41 (0)62 835 19 28

Provisorischer Pass 

 

Minderjährige
Erwachsene
   

   1 Jahr
   1 Jahr
 

CHF 100.00
CHF 100.00
 

Passamt Aarau
www.schweizerpass.ch
Tel. +41 (0)62 835 19 28

 

Das Leumundszeugnis enthält folgende Angaben zur gesuchstellenden Person:

  • Hauptwohnsitz
  • Erf√ľllung der finanziellen Verpflichtungen gegen√ľber der Gemeinde

 Es kann am Schalter der Einwohnerdienste oder per Online-Formular bestellt werden.

F√ľr die Ausstellung eines Leumundzeugnisses wird eine Geb√ľhr von CHF 20.00 verrechnet.

Bestellung
Leumundszeugnis
Kontaktangaben

 

Todesfall:

Das Bestattungsamt ist an den Oster-, Pfingst- und Auffahrtsfeiertagen sowie zwischen Weihnachten und Neujahr von 9 bis 10 Uhr erreichbar unter 079 288 08 80.

 

Netzstörungen Strom und Wasser:

Montag - Donnerstag:    07.00 - 11.45 Uhr, 13.00 - 16.45 Uhr
Freitag:                            07.00 - 11.45 Uhr, 13:00 - 15.30 Uhr

Technische Betriebe Oberentfelden (TBO), Tel. 062 737 51 52, E-Mail tbo@oberentfelden.ch

 

Netzst√∂rungen ausserhalb der B√ľrozeiten:

Strom:           Montag - Donnerstag:    00.00 - 07.00 Uhr, 16.45 - 24.00 Uhr
                       Freitag:                           00.00 - 07.00 Uhr, 15.30 - 24.00 Uhr
                       Samstag + Sonntag:      ganzer Tag          

                       Eniwa AG, Netzleitstelle, Buchs (AG)    Tel. 062 835 02 90

Wasser:         Montag - Freitag:            00.00 - 07.00 Uhr, 16.45 - 24.00 Uhr
                      Samstag + Sonntag:        ganzer Tag          

                      aquaPartner AG, Kölliken                        Tel. 079 103 80 00

 

Störungen Strassenlampen:

Montag - Freitag: 07.00 - 11.30 Uhr 13.00 - 16.45 Uhr

Technische Betriebe Oberentfelden (TBO), Tel. 062 737 51 53, E-Mail tbo@oberentfelden.ch

 

 

Die Polizeiverordnung kann bei der Gemeindekanzlei oder per Online-Formular bestellt werden.

Bestellung
Polizeiverordnung
Kontaktangaben

Die Satzungen der Kreisschule Entfelden können bei der Gemeindekanzlei oder per Online-Formular bestellt werden.

Bestellung
Satzungen Kreisschule Entfelden
Kontaktangaben

Der Strafregisterauszug wird vom Bundesamt f√ľr Justiz auf Bestellung erstellt. Der Auszug kann entweder online auf der Seite des Eidgen√∂ssischen Justiz- und Polizeidepartement (EJPD) oder am Postschalter bestellt werden. Bei einer Bestellung am Postschalter muss ein g√ľltiger Ausweis vorgelegt werden (Pass, Identit√§tskarte, Ausl√§nderausweis).

Soziale Dienste

Der Anspruch auf Bevorschussung der Unterhaltsbeitr√§ge f√ľr Unm√ľndige und Personen in Ausbildung bis zum vollendeten 20.¬†Altersjahr besteht, wenn der/die Zahlungspflichtige seinen Pflichten nicht oder nicht regelm√§ssig nachkommt und wenn gewisse Einkommens- und Verm√∂gensgrenzen nicht erreicht werden. Basis f√ľr die Bevorschussung sind ein Gerichtsurteil oder ein Unterhaltsvertrag sowie Angaben √ľber die Einkommens- und Verm√∂genssituation. Die gesetzlichen Grundlagen finden Sie in den beiden folgenden Links. Die Mitarbeitenden der Sozialen Dienste geben Ihnen ebenfalls gerne Auskunft.

Die im Sozialhilfe- und Pr√§ventionsgesetz geregelte Elternschaftsbeihilfe erm√∂glicht wirtschaftlich schwachen Eltern bzw. Elternteilen, ihr Kind in den ersten¬†sechs Monaten nach der Geburt pers√∂nlich zu betreuen. Sie verhindert Bed√ľrftigkeit. Mit der Geburt eines Kindes entsteht ein Anspruch auf Elternschaftsbeihilfe, sofern
 

  • ein Elternteil sich zur Hauptsache der Betreuung des Kindes widmet,
  • der betreuende Elternteil seit mindestens einem Jahr vor der Geburt und w√§hrend der Bezugsdauer im Kanton Aargau wohnt,
  • bestimmte Einkommens- und Verm√∂genslimiten gem√§ss Steuerveranlagung nicht √ľberschritten werden.

Zust√§ndig f√ľr die Auszahlung der Elternschaftsbeihilfe ist die Wohngemeinde des anspruchsberechtigten Elternteils. F√ľr weitere Ausk√ľnfte wenden Sie sich bitte direkt an die Sozialen Dienste.

Im Rahmen der Jugend- und Familienberatung stehen die Sozialen Dienste Einzelpersonen und Familien bei der Bew√§ltigung und L√∂sung ihrer pers√∂nlichen und famili√§ren Probleme zur Verf√ľgung.

Er berät Eltern und Jugendliche bei Fragen rund um die Erziehung und das familiäre Zusammenleben.

Zusammen mit den betroffenen Personen werden Lösungsmöglichkeiten erarbeitet oder geeignete Fachstellen vermittelt.

Grundsatz:

Die Schweizerische Bundesverfassung garantiert allen Personen / Familien in der Schweiz bei Notlagen finanzielle Hilfe und Beratung. Zust√§ndig f√ľr die Gew√§hrung dieser Hilfe ist die Wohngemeinde.

Der Umfang der finanziellen Unterst√ľtzung (Sozialhilfe) richtet sich nach den vom Kanton Aargau vorgegebenen Richtlinien.

Zur Errechnung des individuellen Sozialhilfeanspruchs wird ein Budget erstellt und das sozialhilferechtliche Existenzminimum errechnet.

Bestandteile des sozialhilferechtlichen Existenzminimums sind:

  • Lebensunterhalt (pauschaliert nach Anzahl Personen im gleichen Haushalt)
  • Wohnkosten
  • Medizinische Grundversorgung (Pr√§mien der Krankenversicherung)
  • Individuelle situationsbedingte Leistungen
    (Erwerbsunkosten, Kosten f√ľr Fremdbetreuung von Kindern).

Bei der Berechnung des sozialhilferechtlichen Existenzminimums nicht ber√ľcksichtigt werden Steuern, Schulden, Kredit- oder Darlehensraten oder betreibungsamtliche Lohnpf√§ndungen.

Wer mit seinen eigenen Mitteln (Erwerbseinkommen, Versicherungsleistungen, Renten, Unterhaltsbeiträge u.a.m.) das sozialhilferechtliche Existenzminimum nicht erreicht, hat Anspruch auf Sozialhilfe.


 


Wie gehen sie vor, wenn sie in einer Notlage sind und finanzielle Hilfe brauchen?

Melden sie sich pers√∂nlich bei den Sozialen Diensten. Dort wird man Sie √ľber die notwendigen Formalit√§ten informieren und mit Ihnen einen Ersttermin zur Besprechung Ihrer finanziellen und pers√∂nlichen Situation vereinbaren.


 


Wo finden sie weitere Informationen?

Der Beobachter hat in seiner Brosch√ľre "Habe ich Anspruch auf Sozialhilfe" Rechte und Pflichten, Berechnungsbeispiele sowie wichtige Informationen und Adressen zusammengefasst. Diese Brosch√ľre kann beim Beobachter bezogen werden (www.beobachter.ch).

Weitere Informationen zu Sozialhilfebestimmungen und Rechtsfragen bietet auch die Internetseite der Schweizerischen Konferenz f√ľr Sozialhilfe (SKOS) unter www.skos.ch.

Steueramt

Bestellung
EasyTax - CD (Steuererklärungssoftware)
Kontaktangaben
Bestellung
Steuerregisterauszug
Kontaktangaben

√Ėffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag
08.00 bis 11.30 Uhr
14.00 bis 17.00 Uhr / Dienstag bis 18.00 Uhr

Mittwoch
08.00 bis 11.30 Uhr / Nachmittag geschlossen

Freitag
08.00 bis 15.00 Uhr durchgehend

 

Ausserhalb der √Ėffnungszeiten kann telefonisch ein Termin vereinbart werden. Die Telefon- und Faxnummern aller Abteilungen finden Sie hier.